Kranschein

 

Die Arbeit mit Kranen erfordert eine umfassende Ausbildung, um einen sicheren Umgang und eine fehlerfreie Bedienung zu ermöglichen. Denn Krane bergen aufgrund ihrer zahlreichen Funktionen und ihres Ausmaßes ein großes Gefahrenpotential in sich. Geschulte Kranführer wissen nicht nur die Gefahren von unsachgemäßer Bedienung zu vermeiden, sie können zudem wesentlich effektiver und genauer arbeiten.

 

In den Vorschriften der Berufsgenossenschaften ist festgelegt, dass jeder Kranführer eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat. Unsere Schulung erfüllt die Verpflichtung des Betreibers/Unternehmers zur Ausbildung gem. DGUV Vorschrift 52, DGUV Grundsatz 309-003 und DGUV Regel 100-500 Kapitel 2.08.

 

Inhalte der Schulung für Kranschein:

 

Theorie (Schulungsdauer ca. 5 Stunden):
– Definitionen, Begriffe und Bauarten von Kranen
– Anforderungen und Voraussetzungen an den Kranführer
– Formschlüssiges und kraftschlüssiges Anschlagen
– Test von Lastaufnahmemitteln und Kennzeichnung von Anschlagmitteln
– Sicheres Anschlagen von Lasten
– Unfallschwerpunkte & Statistiken
– Theorie-Prüfung

 

Praxis:
– Einweisung am Gerät
– Praktische Übungen am Kran

 

 

Hinweis: Alle Schulungen werden durch die GRUMA Nutzfahrzeuge GmbH durchgeführt.

>> Termine & Anmeldung